Beef Tataki

mit Asia-Salat und Sojaponzu

Zubereitung
30 min

Gesamt
3 h

Fein mariniert, perfekt angebraten und angemessen begleitet. So wird das Beef Tataki zum Gaumenschmaus!

Rezeptvideo

Zutaten

Portionen

-
4
+
500 gFilet oder Beiried, zugeputzt
6 ELSojasauce
3  Limetten
2 ELThaigewürz
2 ELChinagewürz
1 ELheller Sesam
1 ELschwarzer Sesam
2 ELWoköl oder Sonnenblumenöl
3 ELSesamöl
1 Karotte
100 gWeißkraut
50 gPaprika
50 gZuckerschoten
100 gJungzwiebeln
50 gPilze nach Belieben
2 Knoblauchzehen
1 StückIngwer (daumengroß)
1 ELHonig
1 ELSesamkörner
100 mlSojasauce
50 mlSake
50 mlMirin
50 mlfrischer Zitronensaft
50 mlfrischer Limettensaft
50 mlfrischer Mandarinensaft

frischer Ingwer

Zubereitung

Schritt 1

Marinieren

500 gFilet oder Beiried, zugeputzt
4 ELSojasauce
2  Limetten

Das Fleisch in längliche Stücke mit einem Durchmesser von ca. 4-5 cm schneiden. Versuche, alle Stücke gleich groß zu schneiden. Sojasauce, Limettensaft und fein geriebenen Ingwer vermengen. Das Fleisch darin für 1-2 Stunden marinieren und dabei öfter wenden.

Schritt 2

Anbraten

2 ELThaigewürz
2 ELChinagewürz
1 ELheller Sesam
1 ELschwarzer Sesam
1 ELWoköl oder Sonnenblumenöl
1 ELSesamöl

Das Thai- und Chinagewürz mit den zwei Sesamsorten vermengen. Das marinierte Fleisch NICHT abgetupft großzügig mit der Gewürzmischung ummanteln. Eine beschichtete Pfanne erhitzen. In Wok- und Sesamöl Gemisch ca. 30 Sekunden von jeder Seite anbraten. Auskühlen lassen und vor dem Servieren in 5 mm dicke Scheiben schneiden.

Zutaten

Portionen

-
4
+
500 gFilet oder Beiried, zugeputzt
6 ELSojasauce
3  Limetten
2 ELThaigewürz
2 ELChinagewürz
1 ELheller Sesam
1 ELschwarzer Sesam
2 ELWoköl oder Sonnenblumenöl
3 ELSesamöl
1 Karotte
100 gWeißkraut
50 gPaprika
50 gZuckerschoten
100 gJungzwiebeln
50 gPilze nach Belieben
2 Knoblauchzehen
1 StückIngwer (daumengroß)
1 ELHonig
1 ELSesamkörner
100 mlSojasauce
50 mlSake
50 mlMirin
50 mlfrischer Zitronensaft
50 mlfrischer Limettensaft
50 mlfrischer Mandarinensaft

frischer Ingwer

Schritt 3

Asia-Salat

1 Karotte
100 gWeißkraut
50 gPaprika
50 gZuckerschoten
100 gJungzwiebeln
50 gPilze nach Belieben
2 Knoblauchzehen
1 StückIngwer (daumengroß)
1 ELHonig
2 ELSojasauce
1  Limette
1 ELSesamkörner
2 ELSesamöl
1 ELWoköl oder Sonnenblumenöl

Knoblauch und Ingwer mit einem scharfen Messer ganz fein schneiden. Die Pilze in kleine Stücke schneiden, das restliche Gemüse in feine Streifen.
In einem Wok oder einer großen Pfanne die beiden Öle erhitzen. Knoblauch und Ingwer ein paar Sekunden anrösten. Die Pilze dazugeben und für 30 Sekunden anbraten. Das restliche Gemüse dazu und weitere 30 Sekunden braten. Mit den restlichen Zutaten würzen bzw. marinieren. Kurz schwenken und aus der Pfanne geben, damit alles knackig bleibt. Zum Schluss abschmecken.

TIPP: Ohne die Pilze kann man auch alles roh marinieren und genießen.

Schritt 4

Sojaponzu

100 mlSojasauce
50 mlSake
50 mlMirin
50 mlfrischer Zitronensaft
50 mlfrischer Limettensaft
50 mlfrischer Mandarinensaft

Sake und Mirin kräftig aufkochen. Vom Herd nehmen, die restlichen Zutaten einrühren und durchziehen lassen.

TIPP: Hält sich im Kühlschrank ein paar Wochen und entfaltet erst nach ein paar Tagen sein volles Aroma.

Schritt 5

Anrichten

Den Asia-Salat auf ein Teller geben und die Tataki-Scheiben darauf legen. Mit Sojaponzu servieren.

Dies ist ein Rezept von

Bergdiele

Holzheimer Straße 7

4060 - Leonding

+43732774299


http://www.bergdiele-linz.at/

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn du die Webseite weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.